Rostock globuli

 

IMG_3891

Globuli - wohl bekannt aus der Homöopathie - sind kleine Kügelchen aus Rohrzucker, die als Trägermaterial für Schwingungen dienen. Die Rostock-Globuli sind KEINE homöopathischen Arzneimittel, sondern verstehen sich als informierte Frequenzpräparate.

 

Rostock-Globuli

·         Die Rostock-Globuli sind für Menschen jeden Alters sowie für Tiere geeignet.

·         Die Wirkung ist auf allen Ebenen zu 100 % zum Wohlergehen.

·         Die Globuli können vor / während / nach dem Essen konsumiert werden (keine Wartezeiten!)

·         Automatische stellt sich die korrespondierende Intensität / Wirkung ein.

·         Als grundlegende Unterstützung sind standardmäßig auf allen Globuli immunstärkende Frequenzen, Leber-Unterstützungen (zur Ausleitung) und einige herzkräftigende Frequenzen gespeichert.

·         Daher energetisch keine Überdosierung möglich.

·         Die Frequenzen sind versiegelt - keine Irritationen, Löschung möglich (MIPESTM).

·         Die Rostock-Globuli sind derart informiert, dass es keine Interferenzen mit anderen Präparaten gibt - egal ob chemische, pflanzliche, energetische o.Ä.

 

Unterschiede Rostock-Essenzen und Rostock-Globuli

 

Der Unterschied ergibt sich aus der Struktur des Speichermediums. Wasser kann eine ganz bestimmte Frequenzart perfekt aufnehmen - Globuli eine ganz andere.

 

·         Essenzen / Arbeitsmischungen arbeiten primär über Frequenzen, die für ein Thema gesammelt werden, also feinstofflich, mit starken Verbindungen zur grobstofflichen Ebene.

·         Globuli speichern wesentlich besser „grobstoffliche“ Zustimmungen, auch weil die Globuli selber eine stofflichere Substanz darstellen als Wasser.

 

Beispiel für grobstoffliche, molekulare Informationen anhand der Augen-Globuli: Beginnend mit der Aktivierung der mütterlichen und väterlichen DNS bei der Zeugung, den Zellanlagen im embryonalen Stadium, Organentwicklung bis zur Geburt, körperliche Aktivierung und Anpassung an Atmosphäre und Licht usw. nach der Geburt und zieht sich über das ganze Leben zur Optimierung und Erhaltung des Sehorgans (alle Einzelteile) und die Verarbeitung von Lichtimpulsen im Gehirn etc. etc. Dazu kommen Interferenz-Frequenzen aller Krankheiten (primäre und sekundäre, wie bei Diabetes); Frequenzen von Augen-zugehörigen Medikamenten, optimierte Aufnahme, Löschung chemischer Reste nach Narkosen (chem. Belastung von innen) wie Verletzungen des Auges durch chemische Stoffe von außen. Also rein körperliche Hintergründe, wenn auch außerordentlich viele. Bei den Globuli sind nur am Rande Informationen für den feinstofflichen Bereich angesprochen - das wäre wiederum das Einsatzgebiet der Essenz/Arbeitsmischungen.

 

Rostock-Globuli

 

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere „Standard“-Globuli. Das Sortiment wird ständig erweitert.

Erhältliche Größen: 2,5 g (Reise), 10 g Flasche, 10 g Nachfüllung

 

GLO

Sonstige (individuell informiert)

GLOB 1

Grippe (jährliches update, Grundinformierung immer gültig)

GLOB 2

Atemwegserkrankungen

GLOB 3

Augen

GLOB 4

Herpes

GLOB 5

Zecken (jährliches update, Grundinformierung immer gültig)

GLOB 6

Parasiten

GLOB 7

Schwermetalle

GLOB 8

Enzyme und Enzymtätigkeiten

GLOB 9

Ohren

GLOB 10

Zähne und Kiefer

GLOB 11

Cerebrale Optimierung (Gehirnfunktionen Optimierung)

GLOB 12

Antidot, unspezifische Vergiftungen aller Art (auch synth. Drogen, K.O.-Tropfen etc.)

GLOB 13

Vitamin B12 Optimierung der Aufnahme

GLOB 14

Entoclear - Epigenetik Gruppe

GLOB 15

Mesoclear - Epigenetik Gruppe

GLOB 16

Ektoclear - Epigenetik Gruppe

GLOB 17

Chlamydia pneumoniae

GLOB 18

Schlaf-Optimierung

GLOB 19

Borreliose (Lyme)

GLOB 20

Oberer Verdauungstrakt (Mund bis Magen)

GLOB 21

Unterer Verdauungstrakt (Darmflora & Funktionen von Dünndarm und Dickdarm)

GLOB 22

Immunsystem - NEU

GLOB 23

Herz, Kreislauf, Blutgefäße

GLOB 24

Gelenke, Knorpel, Schleimbeutel

GLOB 25

Knochen, Knorpel, Schleimbeutel

GLOB 26

Muskeln gestreift (Skelett), Sehnen, Schleimbeutel

GLOB 27

Muskeln glatt (Eingeweide)

GLOB 28

Drüsen & Hormone, Organe, Funktion

GLOB 29

Lymphsystem

GLOB 30

Haut, Haare, Nägel

GLOB 31

Reproduktionsorgane Frau

GLOB 32

Reproduktionsorgane Mann

GLOB 33

Blase, Niere

GLOB 34

Leber, Gallenblase

GLOB 35

Blut (Zusammensetzung, Evolution)

GLOB 36

Nervensystem / Informationsfluss

GLOB 37

Mesenchym

GLOB 38

Viren 1 - Masern, Mumps, Tollwut etc.

GLOB 39

Viren 2 - Feigwarzen, Schnupfen, Durchfall

GLOB 40

Viren 3 - Ringelröteln

GLOB 41

Viren 4 - Pocken, Herpes, Hepatitis B

GLOB 42

Viren 5 - Enzephalitis, FSME, Röteln, Hepatitis C

GLOB 43

Viren 6 - Rotaviren, Gastroenteritis

GLOB 44

Viren 7 - T-Zell-Leukämie, HIV

GLOB 45

Viren 8 - Norovirus, Hepatitis E, Kinderlähmung

GLOB 46

Newborn, 1. Lebensjahr

GLOB 47

Adipozyten - NEU

GLOB 48

Wirbelsäule - NEU

 

 

Beschreibungen

 

Individuelle Globuli (keine Nummer)

Diese Globuli werden mit individuell zusammengestellten Frequenzen aus der Imedis-Datenbank informiert und richten sich nach Ihren Ansprüchen. Sie finden ihren Einsatz bevorzugt im Bereich der operativen Eingriffe; als „Imedis- Programm“ zum Mitnehmen etc. Gerne nehmen wir uns die Zeit, Sie hierbei zu beraten.

 

GLOB 1: Globuli Grippe

Die Grippe-Globuli werden jährlich den veränderten Virenstämmen der Grippewelle angepasst. Die Informationen dazu sind inverse Frequenzen der aktuellen Grippestämme. Allgemeine Stärkungsfrequenzen fürs Immunsystem sowie Löschfrequenzen für belastende chem. Reststoffe vervollständigen diese Globuli. Als Prophylaxe und bei akuten Erkrankungszuständen.

 

GLOB 2: Globuli Atemwegserkrankungen

Egal ob hartnäckiger Husten oder Unterstützung bei Umweltbedingungen, die die Atemwege belasten. Dies können Feinstaubbelastungen, Smog, Abgase, Lackdämpfe, verrauchte Räume uvm. sein. Diese Globuli haben Frequenzen des gesamten Atemweges und der zugehörigen Organe zur Unterstützung bei diversen Beschwerden: Sinusitis, Rhinitis, Kehlkopf- und Stimmbänderbeschwerden, Lungenprobleme (Bronchien, Alveolen, Sauerstoffaufnahme, Entgiftung / Entschleimung, Regeneration etc.); zur Unterstützung: bei allergischen Reaktionen,  Raucherentwöhnung, Geruchsverlust, Schleimhäute der Kopfhöhlen (Kieferhöhlen, Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlen) zur Regeneration nach Überbelastung oder Infektion. Die Haut ist das größte Atmungsorgan - daher sind auch spezifische Optimal-Frequenzen der Haut gespeichert.

 

GLOB 3: Globuli Augen

Sämtliche grobstoffliche (anatomisch) und feinstoffliche (emotionell etc.) Frequenzen von optimal funktionierenden Sehorganen und deren Verbindungswege und Schaltzentralen zum bzw. im Gehirn. Ergänzend sind integrative Frequenzen für Fremdmaterial (neue Linse etc.), Ausleitungsfrequenzen (für den Fall operativer Eingriffe), intensive Regenerationsfrequenzen für alle Teile, ausgleichende Frequenzen für Harmonie zwischen beiden Augen bzw. nach Verlust eines Sehorgans gespeichert. Eine Unterstützung bieten diese Globuli bei allen sekundären Beschwerden der Sehorgane (allergische Reaktion, Reizungen durch Dämpfe, Chlor (Schwimmbad) und ähnliches, Überanstrengung der Augen z.B. durch Bildschirmarbeit. Aus der TCM ist der Zusammenhang zwischen den Augen und dem Organ Leber bekannt (beim Mann ergänzend auch der Genitaltrakt). Hier helfen die Globuli dabei, das Ungleichgewicht zwischen Augen - Leber - Genitaltrakt auszugleichen (z.B. bei Leistungsschwierigkeiten).

 

Glob 4: Globuli Herpes

Reine Herpes-Globuli, für alle, die öfter Fieberblasen haben bzw. Bläschen auf der Haut (Zoster). Enthalten Löschfrequenzen aller Herpesgruppen, zusätzlich Entgiftungsfrequenzen von chemischen und anderen Präparaten. Da sich Herpes immer stark negativ auf die Gehirnfunktionen auswirkt, sind auch einige cerebrale Frequenzen zum Anregen/Ausleiten enthalten. Diese Globuli helfen besonders auch bei Pferden (Gefahr der Erblindung bei Herpesbefall!).

 

GLOB 5: Globuli Zecken

Multilevel-Funktionen: Rund um die Impfung: bessere Verarbeitung der Impfung, energetische Unterstützung betreffend Zeckenabwehr für diejenigen, die keine Impfung möchten; Intensivierung/Selektion von bestehendem Impfschutz. Beschleunigte Ausscheidung von Schwermetallen / chem. Anteilen des Impfstoffs. Energetische Zeckenabwehr; Löschfrequenzen von Borrelien und Meningokokken. Besonders auffallend sind die „Zeckenabwehr-Erfolge“ bei Hunden.

 

GLOB 6: Globuli Parasiten

Enthalten Löschfrequenzen von Viren, Bakterien, Pilzen, Helminthen, Einzeller, Warzen, Milben u.Ä. Dazu gehören: Borrelien, Chlamydien, Lamblien, Candida, Herpes u.a.; Die Borrelien Infektionen nehmen seit Jahren kontinuierlich zu. Da diese Einzeller sehr groß sind, ist eine Behandlung mit Antibiotika nicht vollständig erfolgreich. Hier hat man mit den Globuli eine reine löschende Frequenz ohne Nebenwirkungen und zusätzlich auch unterstützende Organfrequenzen.

 

GLOB 7: Globuli Schwermetallausleitung

Inhalt sind die inversen Frequenzen sämtlicher, für den menschlichen Organismus schädlicher Schwermetalle, Komplexbildner; Frequenzen von hilfreichen Mineralstoffen. Wichtig für Bindegewebe und cerebrale Probleme (Gehirntumoren, Alzheimer, Parkinson, Epilepsie / ähnliche Probleme; Impffolgen etc.), aber auch unerklärliche permanente Beschwerden (immer kränklich).

Für folgenden Situationen: Leben in der Großstadt (Abgase, Smog etc.), für Kinder (Weg zum Kindergarten, Schule), Aufenthalt oder Wege in unmittelbarer Nähe einer Autobahn bzw. von Hauptverkehrswegen; Fabriknähe / Nähe eines Industriegebietes; Einkaufszentren (viele Autoabgase örtlich geballt); alte Bleirohre, in denen Trinkwasser befördert wird; häufiger Umgang mit Leuchtstoff­röhren (Elektrohandel, Elektriker...); Amalgam-Behandlung von Patienten beim Zahnarzt (Einsetzen wie Austauschen). Berufliche Belastungen: Zahnarzt, Zahntechniker, Zahnassistenten, Tankstellen-Mitarbeiter, Schwermetalle-verarbeitende Betriebe, Arbeiten im Straßenverkehr, Flugverkehr, uvm.

 

GLOB 8: Globuli Enzym-Tätigkeiten

Auf diesen Globuli sind die „sauberen“ Frequenzen sämtlicher Enzyme, Apoenzyme, Cofaktoren, Metallionen, die von Enzymtätigkeiten benötigt werden, gespeichert. Diese Frequenzen helfen dem System, die eigenen Enzyme, Apoenzyme etc. auf die richtigen Frequenz zu bringen und sie dort zu halten. Dies bringt eine deutlich verbesserte Enzymleistung mit sich. Bei gleichzeitiger Einnahme von Enzymen über Nahrungsergänzungsmittel werden diese Präparate besonders gut, schnell aufgenommen und zur Verwendung im Stoffwechsel gebracht. Unsere Nahrung ist aufgrund starker künstlicher / technischer Beeinflussungen auch in ihrer Schwingung verändert. So kann es passieren, dass Nahrungsteile von den Enzymen nicht „erkannt“ werden bzw. die Nährstoffe anders reagieren als ihre Schwingung erwarten lässt. Chaos im Stoffwechsel ist die Folge und kann zu vielen verschiedenen Problemen führen. Enzyme beschleunigen das Erreichen eines chemischen Gleichgewichts. Eine Fehlfunktion ist meist gleichzusetzen mit sehr verlangsamten Stoffwechselreaktionen.

 

GLOB 9: Globuli Ohren / Gehör

Tinnitus, Ohrengeräusche, Gehörsturz, Stress-Gehör uvm. sind Themen dieser Globuli. Nach dem Konzept der Augen-Globuli hergestellt, jedoch mit dem Thema Ohren und Gehör. Besonders gut nach temporärer Überbelastung (Festlichkeiten, Silvester, Konzerte etc.) und operativen Eingriffen.

 

GLOB 10: Globuli Kiefer / Zähne

Schon im Mutterbauch kann die Zahnanlage durch Umweltbelastungen gestört werden. Zahnungsbeschwerden und Fehlstellungen können die Folgen sein. Verschiedene Materialien, Parasiten etc. stören das Wohlbefinden. Auch die Zahnglobuli werden nach dem Konzept der Augenglobuli hergestellt.

 

GLOB 11: Globuli Optimierung cerebraler Funktionen

Eine Unterstützung für sämtliche Gehirnfunktionen. Merken, Denken, Erinnern... Verbesserung der aktiven Kommunikation mit der Umwelt; nach Traumata, Apoplex, Verletzungen, als Hilfe bei Demenz, Alzheimer, Parkinson, nach schweren Krankheiten, Eingriffen etc. im Gehirn etc. Beinhaltet eine Vielzahl von cerebralen Frequenzen in optimaler Funktion. Eine tolle Unterstützung beim Lernen, Autofahren, konzentriertem Arbeiten - für Mensch und Tier!

 

GLOB 12: Globuli Antidot

Akute Vergiftungssituationen können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Viele Substanzen sind für uns nicht erkennbar in Nahrungsmitteln, Kosmetika oder in der Luft (Dämpfe). Es kann zu Übelkeit, Hauterscheinungen und totaler Erschöpfung kommen, aber auch zu schweren Vergiftungserscheinungen, komatösen Zuständen und Gedächtnisverlust. Dazu gehören nicht nur die sogenannten „k.o.“ Tropfen oder ähnliche synthetische Stoffe sondern auch „Narkosevergiftungen“, „Impffolgen“, Reaktionen die man am Beginn einer Medikamententherapie bekommt. Natürlich betrifft dies auch Vergiftungserscheinungen nach verdorbenen Essen, Insektenbisse (u.U. mit Pestiziden verseucht), Giftstoffe in z.B. Meerestieren etc. Chemtrails sind immer wieder Thema, folgende Regenfälle bringen die diversen Stoffe an die Oberfläche, manches Mal tauchen Hautirritationen nach dem Kontakt des Regens mit der Haut auf. Auch hier können diese Globuli eingesetzt werden. Für den Swimmingpool können diese Globuli auch mitgenommen / verwendet werden, wenn Wasserverunreinigungen bzw. chemische Überbelastung Probleme verursachen.

 

GLOB 13: Globuli Vit B12 Aufnahme

Eine immer häufiger anzutreffende Probematik unserer Zeit ist die mangelhafte Aufnahmefähigkeit des Körpers von Vitamin B12 durch Mangel oder Fehlen des Intrinsic Faktors. Dieser Intrinsic Faktor (Eiweißmolekül) wird von einer funktionierenden Magenschleimhaut gebildet, bindet das Vit B12 und wird gemeinsam im letzten Dünndarmabschnitt absorbiert. Die Globuli enthalten die optimalen Bedingungen sowie eine Hilfe zur verbesserten Vitaminaufnahme. Natürlich sind wegen der Magenbedeutung auch stresslösende Frequenzen gespeichert.

 

Glo14 15 16 2016 01

GLOB 14: Entoclear

GLOB 15: Mesoclear

GLOB 16: Ektoclear

 

Die ersten Globuli zum Themenbereich der Epigenetik stehen mit ihren Funktionen und den Überlegungen im Hintergrund an einem besonderen Platz in der Frequenzmedizin.

 

Ausgehend von der Problematik, dass sich Situationen (Emotionen, Traumata, Eingriffe etc.) in Zellverbänden feinstofflich abspeichern und die Sanierung, Regeneration und Weiterentwicklung blockieren, sind die 3 Globuli entstanden. Aufgabe der Globuli ist, diese Fixierungen zu lösen, damit die körpereigenen Prozesse weiterlaufen können.

Dazu sind 2 Unterstützungen wichtig:

·         Ballastfrei in dieses Leben starten. Dies bedeutet, dass die energetischen Blockaden, die wir von unseren Eltern mitbekommen haben (Epigenetik) gelöst werden und uns in unserer Entwicklung nicht weiter behindern.

·         Eine starke, reine (im Sinne von klar) Grundfrequenz der drei Keimblätter, aus denen sich in weiterer Folge der ganze Mensch (Säugetier) entwickelt. Die Keimblätter heißen: Entoderm, Mesoderm und Ektoderm. Somit beginnt die Wirkung der Globuli eigentlich bereits bei der Zeugung (Clearing der Samen / Eizelle) und greift dann besonders stärkend und reinigend der Keimblätter bei der Embryonalentwicklung. Hier sind die ersten 3 Monate besonders prägend.

 

Das Besondere dieser Globuli liegt im rückwirkenden Einfluss, denn durch das Lösen der feinstofflichen Blockaden, die an Zellen (Organen, Geweben etc.) haften, können plötzlich Regenerationsprozesse vom Körper gestartet, weiter geführt oder fertig gestellt werden. Emotionelle / mentale bzw. situationsverbundene Blockaden werden durchlässig gemacht, der Körper kann sich sanieren. Der Begriff „rückwirkend“ bedeutet hier nicht, dass man bestehende Zustände tatsächlich löscht, dies wäre ja wirklich nicht möglich sondern ist derart gemeint, dass man auf energetischer Ebene eine Bereinigung im Fundament der Schwingungen vornimmt, was sich natürlich schon auf unterschiedliche Bereiche auswirken kann.

 

Weil es oft zu sehr tiefgreifenden Veränderungen kommt, sollte man die Globuli (anfangs) nur 2 Wochen lang einnehmen (1 bis 3 x täglich 3 Globuli auf die Zunge, 1 x 3 unter die Zunge), danach 2 Wochen Pause und das Ganze nochmals. Danach 1 Monat Pause machen - diese Modifikationen im Zellsystem werden während der Einnahme hauptsächlich gestartet und arbeiten noch mehrere Wochen nach. Mit der Einnahme kann man daher die Wirkung auch gut steuern. Eine gute Ergänzung zu den Globuli bietet eine Arbeitsmischung mit den Rostock-Essenzen. Ausreichend Wasser zu trinken.

 

GLOB 14: Globuli Entoclear „Organe“

Steuerung: Stammhirn

Epithelauskleidung des Verdauungstraktes und des respiratorischen Systems (Atemsystem), Luftröhre, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Tonsillen, Thymus, Speiseröhre (Ösophagus, hintere Mundhöhle), Magen, Pankreas, Leber, Gallenblase, Harnröhre, Harnblase, Keimdrüsen (Ovar, Hoden);

Ergänzende Rostock-Essenzen: SOM19, M44, M21, C2, SOM20;

 

GLOB 15: Globuli Mesoclear „Bewegungsapparat mit Knochen, Muskeln und Faszien“

Steuerung: Kleinhirn (ältere Gruppe) und Marklager des Großhirns (jüngere Gruppe)

Chorda dorsalis (Embryonalstadium, wichtig für Wirbelsäule, Bandscheibenentwicklung, Stammzellen (undifferenzierte Zellen), Mikrogliazellen (Zelltyp des Zentralnervensystems), Knochen, Knochenmark, Knorpel, Skelettmuskulatur, Herzmuskel, Muskulatur des Verdauungstraktes, Glatte Muskulatur der Eingeweide, Bindegewebe, Stützgewebe, Sehnen, Exkretionssystem (Atmung, Haut, Darm, Harn), Kreislaufsystem, Lymphsystem (Gefäße, Lymphknoten), Blutgefäße, Blutkörperchen, Fortpflanzungsorgane (innere Geschlechtsorgane), Haut (Lederhaut, Unterhaut /Subkutis), Auskleidung der Körperhöhle, Milz, Nieren, ableitende Harnwege (bis zur Harnblase), Nebennieren Rinde;

Ergänzende Rostock-Essenzen: SOM9, SOM10, M1, M33, M19, M13, M2, M36;

 

GLOB 16: Globuli Ektoclear „Nervensystem und Haut“

Steuerung: Großhirnrinde

Epiphyse (Zirbeldrüse), Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Sinnesorgane, Hornhaut und Augenlinse, Innenohr, Gleichgewichtsorgan, Nervensystem und Nervengewebe, Rückenmark, Haut (Epidermis) sowie deren Sinnesrezeptoren; Haut-Anhänge (Schweißdrüsen, Talgdrüsen, Milchdrüsen, Haarfollikel, Haare, Nägel, etc.), Zähne, Zahnschmelz, Nebennierenmark, Epithelauskleidung von Vorder- und Enddarm, After;

Ergänzende Rostock-Essenzen: M44, SOM19, SOM16, SOM 17,M49, SOM12, C7;

 

GLOB 17: Globuli Chlamydia Pneumoniae

Husten, Bronchitis, Gelenksschmerzen, chronische Müdigkeit, Kopfweh... Beschwerden, die einfach nicht weggehen, sich über Wochen und Monate auf- und abschwellend hinziehen und bei denen kein Medikament greift. Das sind ganz typische Symptome, wenn man Chlamydien-Bakterien im Körper hat. Da sie schwer bis kaum zu diagnostizieren sind, schätzt man, dass jeder 5.-7. an Chlamydien leidet - doch da es keine Medikamente gibt, denken Ärzte so gut wie nie daran oder sagen nichts. Diese Globuli haben ihre Wirksamkeit schon x-fach gezeigt und stellen für Apotheker, Ärzte und Therapeuten endlich eine wirkungssvolle Therapiemöglichkeit dar. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier >> Chlamydia Pneumoniae

 

GLOB 18: Globuli Schlaf-Optimierung

Schlafstörungen zählen nicht nur zu den häufigsten Beschwerden unserer Zeit, sie sind auch Auslöser und Ursachen vieler, vieler Krankheiten, da sich der Körper in der Schlafzeit nicht vollständig erholen kann (Schlaf-Defizit). Es folgen Beschwerden in der Tagesbefindlichkeit, wie z.B. ungewöhnliche Müdigkeit, Leistungsschwäche (körperlich als auch geistig), innere Erregung, allgemeines Unwohlsein, Reizbarkeit, Ängste, Stimmungstiefs, Muskelschmerzen, etc. Die Ursachen können organisch (körperlich) als auch seelisch sein, oft werden sie durch Medikamente ausgelöst oder gefördert. Meist aber findet man keinen fassbaren Grund. Diese Globuli arbeiten gleichzeitig an den Symptomen und an den Ursachen. Die Themen der Globuli umfassen bspw.: Einschlafschwierigkeiten, überaktive Kopfarbeit (nicht abschalten können), körperliche Anspannung durch Stress, Schlaf-Apnoe-Syndrom, Schlafwandeln, Albträume, Enuresis nocturna, Bruxismus (Zähneknirschen), Schlafparalyse (Unbeweglichkeit beim Aufwachen), Restless-Legs (ruhelose Beine).

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier >> Globuli Schlaf-Optimierung

 

GLOB 19: Globuli Borreliose (Lyme)

Diese Globuli dienen der Behandlung von Borreliose und deren sekundären Beschwerden. Sie können bei akuter Borreliose angewendet werden, aber auch dann, wenn die Infektion schon lange zurückliegt - denn Borrelien überdauern im Körper Jahrzehnte. Da die Borrelien-Erkrankungen stark ansteigen, sind diese Globuli entstanden, um eine solitäre Behandlung zu ermöglichen. Die Borrelien-Lösch-Frequenzen sind auch auf den Globuli Parasiten gespeichert. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier >> Borrelia Burgdorferi

 

GLOB 20: Globuli Oberer Verdauungstrakt

Vom Mund bis in den Magen;

Die hohe Ereignisdichte im Alltag, der damit verursachte und verbundene Stress, da man möglichst alles aufnehmen, verstehen und kontrollieren möchte, hat selbstverständlich Auswirkungen auf unser Verdauungssystem. Je mehr Stress bei der Nahrungsaufnahme vorliegt, desto weniger Energie erhält man letztendlich in den Zellen. Hat auch noch die Nahrung selbst wenig Energie, ist denaturiert oder belastet, erhält man noch weniger Lebenskraft. Die Themen der Globuli umfassen: Mundhöhle, Speiseröhre, Magen, Magenpförtner; Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in der >> Infozettel Verdauungstrakt

 

GLOB 21: Globuli Unterer Verdauungstrakt

Darmflora & Funktionen von Dünndarm und Dickdarm;

Die Darmflora von Dünn- und Dickdarm haben eigentlich die Funktion, die Nährstoffe aus der Nahrung und Wasser unserem internen System zuzuführen - also eigentlich die Aufgabe, uns am Leben zu halten. Die Darmflora wird von vielen Mikroorganismen besiedelt, die in einem klaren, aber dennoch empfindlichen Gleichgewicht nebeneinander leben. Die vielen verwirrenden Impulse aus der Umwelt, aber auch die Unmengen emotioneller, mentaler als auch energetischen Fronten, mit denen wir permanent beschäftigt sind, stören dieses Gleichgewicht und führen zu Beschwerden. Als Regenerationshilfe, Prophylaxe sowie als Akuthilfe stehen diese Globuli zur Verfügung. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in der >> Infozettel Verdauungstrakt

 

GLOB 22: Globuli Immunsystem

Zuviele störende Einflüsse, technische Strahlen, Stress uvm. irritiert unser Immunsystem und überfordert es einfach schlichtweg. Die Abläufe funktionieren nicht mehr, die Programme zur Selbstheilung starten nicht mehr, Krankheitserreger werden schlecht oder gar nicht erkannt bzw. bekämpft. Diese Globuli sollen das ändern.

 

GLOB 23: Globuli Herz, Kreislauf, Blutgefäße

Hier geht es um die Unterstützung bei einem Lebenswandel, der mittlerweile sehr weit von seiner natürlichen Aufgabe entfernt ist. Die Optimalwerte, die auf diesen Globuli gespeichert sind, helfen dabei diesen wichtigen Stoffwechsel und Kreislauf in die richtige, gesunde Richtung zu bringen.

 

GLOB 24: Globuli Gelenke, Knorpel, Schleimbeutel

Schlechte Haltung, zu wenig Bewegung, falsche Belastungen und mangelhafte Nährstoffzufuhr, aber auch chirurgische Eingriffe, körperfremde Teile, die eingebaut werden, sind hier Thema. Als Grundlage für unsere Beweglichkeit ist ein richtiger Aufbau der Gelenke besonders wichtig.

 

GLOB 25: Globuli Knochen, Knorpel, Schleimbeutel

Der stützende Kern für unseren Körper leidet besonders stark unter den vielen Magnetfeldern und elektromagnetischen Belastungen. Der Aufbau der Knochen ist bei einer erschreckend großen Anzahl von Menschen weit weg vom Optimum. Die Folgebeschwerden sind nicht nur lästig, sie behindern uns überall, demotivieren und frustrieren.

 

GLOB 26: Globuli Muskeln gestreift, Sehnen, Schleimbeutel

Hilfe zur Regeneration, Entschlackung, Reaktivierung nach Überlastung, Verletzungen, Traumata, Eingriffen etc. Besonders im Sport eine gute Unterstützung zum Aufbau und zur Leistungsverbesserung.

 

GLOB 27: Globuli Muskeln glatt (Eingeweide)

Stress und andere Störungen irritieren oft die gesunden Funktionen der Organe bzw. der Kreisläufe. Die Steuerungsbefehle vom ZNS erreichen die Zielorgane oft nur mehr teilweise. Auffälligkeiten sehen wir oft bei der Atmung, Verdauung aber auch im Bindegewebe oder den Augen...

 

GLOB 28: Globuli Drüsen & Hormone, Organe, Funktion

Die Beschwerden der Schilddrüse nehmen seit Jahren zu, nur zu verständlich wenn man sich ihre Lage und Funktion ganzheitsmedizinisch ansieht. Doch der ganze Hormonstoffwechsel wird durch die vielen Hormone, die von außen meist ungewollt in unseren Körper gelangen, irritiert. Besonders in Nahrungsmittel und Kosmetik finden sich Hormone, die unseren eigenen Stoffwechsel durcheinander bringen. Vor allem das vernetzte Zusammenspiel ist hier von besonderer Bedeutung. Da die endokrinen Drüsen sehr leicht zu beeinflussen sind, sind hier nicht nur die optimalen Frequenzen der einzelnen Drüsen und Hormone gespeichert, sondern auch deren Funktion, da hier die Drüsen beinhaltet sind, die unser ganzes  Dasein steuern. Zu den endokrinen Drüsen gehören: Hypothalamus („Master-Drüse der Hormone“), Hypophyse, Epiphyse, vereinzelte Zellen im Magen und Darmtrakt, im Herz, in in der Niere, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Gonaden, Tymusdrüse, Plazenta;

 

GLOB 29: Gloubli Lymphsystem 

Zuwenig ist allgemein bekannt über das körpereigene Abwassersystem. Man kennt zwar die Probleme - geschwollene Füße, mit Abdrücken von den Socken; Schwellungen im Lendenwirbelbereich kurz vor und während der Menstruation, Schwellungen nach Insektenstichen etc., aber die Hintergründe und Zusammenhänge kennt man leider nur selten. Erst wenn Zellentartungen da sind, fangen Menschen erst an nachzulesen. Wer ein schwammiges, weiches Gewebe hat, Tränensäcke oder öfter geschwollene Hände oder Füße, wird mit diesen Globuli eine durchwegs positive Unterstützung erfahren (auch als Unterstützung während Lymph-Therapien aller Art!). Nach operativen Eingriffen mit Schädigungen des Lymphystems, nach Entfernung von Teilen des Lymphsystems (Lymphknoten) unterstützen diese Globuli die innere Umstruktrierung des Lymphflusses. Daher wäre es bei Lymphdrainagen sehr gut, diese Globuli kurz vor der Therapie als auch danach einzunehmen. Bei Infektionserkrankungen (Bakterien, Viren, Pilze etc.) hat die Lymphe eigentlich die Aufgabe, das Gewebe zu reinigen, die Parasiten bzw. Krankheitsverursacher aus dem Gewebe zu Leber und Niere zu transportieren. Dieser Prozess ist in seinem optimalen Ablauf auf den Globuli ebenso gespeichert, wie die sauberen Baupläne aller Lymphknoten und Leitungen.

 

GLOB 30: Globuli Haut, Haare, Nägel

Die Haut, unsere lebendige Rüstung - hat in der heutigen Zeit einigen Upgrade-Bedarf. Permanente chemische und künstlich erzeugte Berührungen zeigen auf, wie viel „Wissen“ unserer Haut fehlt. Hauterkrankungen finden wir schon beim Säugling und bis ins hohe Alter. Die Frequenzen der optimalen Hautform sind hier natürlich gespeichert, aber auch die Unterstützung, bei veränderten Anforderungen schnell zu reagieren (Klimawechsel bei Reisen; Support bei belastenden Therapien etc.). Haare und Nägel werden ebenfalls mit vielem belastet - von innen und außen. Gerade der Haarwuchs war eine Herausforderung für diese Globuli. Doch nun ist der Haarwuchs auch verlinkt mit Tradition und Wunsch, unterstützt so auch Haarentfernungsbehandlungen bzw. auch Wiederwuchs nach Chemotherapie etc. Als Unterstützung auch bei Lausbefall des Kopfhaares zu verwenden, ebenso bei allen Arten von Hautkrankheiten (Candidose, Psoriasis, Neurodermitis, Rotlauf, Entzündungen, Sonnenbrand, Hautparasiten, Vergiftungen, Verbrennungen, Verletzungen etc. Finger- und Zehennägel sind Spiegel unseres Innersten und zeigen den Gesundheitszustand vieler Organe an. Erkrankungen, Verletzungen, ungenügender Aufbau oder hohe Beanspruchung können mit diesen Globuli unterstützend behandelt werden. Wer z.B. zum Gitarre spielen beginnt, kann diese Globuli ebenfalls einige Wochen einnehmen, das erleichtert die neue Form der Nagelbelastung.

 

GLOB 31: Globuli Reproduktionsorgane Frau

Myome, Zysten, Knoten, Schmerzen - laut Gynäkologen ist das ab 30 ein normaler Zustand. Eine schnelle und komplikationslose Schwangerschaft eine Seltenheit? Das kann doch nicht wirklich der neue Gesundheits-Standard sein! Dass technische Felder, denen man über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist das Brustkrebsrisiko erhöhen, ist längst bekannt. Narben, Heilungsprobleme sowie lange Regenerationszeiten bei den entsprechenden Organen / Geweben der Frau sind bekannt. Auch der Trend der Geschlechts-Diskussion bis hin zu den massiven Eingriffen bei einer Geschlechtsumwandlung wird bei den Globuli berücksichtigt. So wird die gesunde, richtige und klare Entwicklung des Geburtsgeschlechts unterstützt, bei echten Zwittern das stärker veranlagte Geschlecht zur Weiterentwicklung supportet. Gerade hier zeigt sich der Wert eines „sauberen“ Bauplanes für ein Zellsystem, wo auch die Seele eine besondere Rolle spielt. Wer sich einer Geschlechtsumwandlung unterzieht, findet in diesen Globuli eine echte Unterstützung sich in die neue Identität einzuleben und in der neuen Rolle voll aufzugehen.

 

GLOB 32: Globuli Reproduktionsorgane Mann

Beim Mann nimmt nicht nur die Zeugungsfähigkeit deutlich ab, sondern auch grundsätzlich das sexuelle Interesse. Prostata Beschwerden werden ab dem 40. Lj. bereits als Standardbeschwerde geführt. Die Globuli helfen bei der gesamten Entwicklung als auch zur Stärkung der Libido, der Samenqualität sowie Samenmenge. Auch der Trend der Geschlechts-Diskussion bis hin zu den massiven Eingriffen bei einer Geschlechtsumwandlung wird bei den Globuli berücksichtigt. So wird die gesunde, rich- tige und klare Entwicklung des Geburtsgeschechts unterstützt, bei echten Zwittern das stärker veranlagte Geschlecht zur Weiterentwicklung supportet. Gerade hier zeigt sich der Wert eines „sauberen“ Bauplanes für ein Zellsystem, wo auch die Seele eine besondere Rolle spielt. Wer sich einer Geschlechtsumwandlung unterzieht, findet in diesen Globuli eine echte Unterstützung sich in die neue Identität einzuleben und in der neuen Rolle voll aufzuge- hen. Aus der traditionell chinesischen Medizin weiß man um den Zusammenhang der Libido mit den Augen (Sehkraft) und der Leber. So werden gerade bei diesen Globuli beide Organe mitgestärkt. Drogenkonsum ist in der heutigen Zeit sehr modern, die wenigsten Männer bedenken allerdings die Auswirkungen auf Ihre Samenqualität. Die Globuli helfen dabei, diese Strukturen wieder aufzubauen, damit einer Schädigung des Embryos möglichst entgegen gearbeitet wird.

 

GLOB 33: Globuli Blase, Niere

Unzählige Beschwerden und Krankheiten, schwache Leistungen bzw. Entwicklungsstörungen sind ebenso Thema dieser Globuli wie die optimale Funktion und Zusammenspiel mit Entgiftungsprozessen uvm. Unterstützt den Wiederaufbau der Nierenfunktion bei Dialyse-Patienten. Megauretha, 3 oder nur 1 Niere von Geburt an, Nierensteine, Entzündungen uvm. sind Zustände, bei denen man diese Globuli verwenden sollte. Laut Modell der traditionellen chinesischen Medizin ist die Niere der Sitz der Lebensenergie und bedarf besonderer Unterstützung. Blasenentzündungen, Harnwegsinfekte, Inkontinenz durch Bandscheiben-Probleme können nicht nur oft schon im Anfangsstadium „abgefangen“ werden, die Globuli sollten unbedingt bei medikamentöser Behandlung ergänzend eingenommen werden, damit der Körper weiß, in welche Richtung er die Organe reparieren soll. Vor, während und vor allem nach einem Katheder sollten die Globuli unbedingt mehrere Tage (7-10) eingenommen werden, um die Irritationen des Schließmuskels sowie die mechanische Reizung schnell abklingen zu lassen.

 

GLOB 34: Globuli Leber, Gallenblase

Stärkung für Leber und Gallenblase (Gallengang) sowie Unterstützung und  Regeneration bei Krankheiten. Umgang mit chemischen Giftstoffen uvm. Besonders empfehlenswert bei (nach) allen chirurgischen Eingriffen, bei Neigung zu Gallensteinen und als allgemeines Lebertonikum.

 

GLOB 35: Globuli Blut, Zusammensetzung, Evolution

Wir leben in einer Zeit, in der die Entwicklung des Menschen sehr intensiv und rasch aufgrund der Umweltbedingungen erfolgen muss. So muss der Körper auch bei der Zusammensetzung und Versorgungsaufgaben des Blutes feine Abstimmungen vornehmen. Die optimale Zusammensetzung des Blutes ist natürlich wichtig, denn sie hilft dabei, eingedrungenen Parasiten oder Krankheitserregern entgegen zu wirken. Aber auch beim Wechsel von Höhenlagen als gute Unterstützung an eine rasche Anpassung (Sauerstoffgehalt etc.).

 

GLOB 36: Globuli Nervensystem, Informationsfluss

Zu viele Nebengeräusche, zu viel Ablenkung und zu viel Stress irritieren unsere Nerven, aber auch das Zusammenspiel mit dem Transport unterschiedlicher Arten von Informationen, die eigentlich ein perfektes Team sein sollten. Bei Übersäuerung leiden oft die Reizleitungen, Irritationen von Nervenimpulsen sind die Folge. Krankheiten unterschiedlichster Art - von MS bis Nervenentzündungen, Beschwerden durch Nervengifte, nach Narkosen, nach Rückenmark-Punktion, nach Zahnarzt Behandlungen, nervöser Überempfindlichkeit etc. helfen diese Globuli, das Nervensystem wieder harmonisch und stabil zu machen.

 

GLOB 37: Globuli Mesenchym

Mit seinen Stammzellen ist das Mesenchym das Ausgangsmaterial für viele Teile des Körpers. Ist der Informationsfluss hier nicht klar, entstehen schwache oder fehlerhafte Gewebe, die in weiterer Folge Grund für Krankheiten sind. Als „Stoff des Körpers, der alles verbindet - grobstoffliches und feinstoffliches“ ist eine klare Datenablage hier ganz  besonders wertvoll.

 

GLOB 38: Globuli Viren 1

Influenza / Grippe (versch. Arten), Masern, Mumps, Pneumoviridae (versch. Arten v. Erkältungskrankheiten), Stomatitis vesicularis, Tollwut, Ebola, versch. Fieber (z.B: Rift Valley, Lassa..), Hämorrhagisches Fieber (untersch. Viren), lymphoz. Choriomeningitis;

 

GLOB 39: Globuli Viren 2

Humane Papillomaviren (Feigwarzen, Gebärmutterhalskrebs), Humane Adenoviren (Schnupfen, Erkältung, Durchfall) und BK Virus (Verlust eines Transplantates), PML bei Aids;

 

GLOB 40: Globuli Viren 3

Ringelröteln, AAV;

 

GLOB 41: Globuli Viren 4

Pocken, Dellwarzen; Alpha-, Beta-, Gamma-Herpes (Zytomegalie, 3 Tages Fieber, Epstein Barr / Pfeiffersches Drüsenfieber, Karposi Sarkom); Hepatitis B;

 

GLOB 42: Globuli Viren 5

Enzephalitis / Enzephalomyelitis, versch. Fieber (durch Insektenstiche, -bisse); FSME, Zika, Röteln, Hepatitis C, Gelb-Fieber, Dengue-Fieber, SARS, hum. Coronaviren (Erkältungsarten), div. Arten v. Gastroenteritis (Torovirinae);

 

GLOB 43: Globuli Viren 6

Reoviridae, Rotaviren (versch. Arten v. Gastroenteritis mit Durchfall), Colorade-Tic-Fever;

 

GLOB 44: Globuli Viren 7

Retroviridae (Adult T-Zell-Leukämie, Tropische Spastische Paraparese, AIDS);

 

GLOB 45: Globuli Viren 8

Noroviren (Brechdurchfall, Gastroenteritis), Hepatitis A und E, Kinderlähmung, Coxakie-V. (Erkältung), Herpangina, Myoperikarditis, Hand-Mund-Fuß Krankheit, Enteroviren (Erkältungen);

 

GLOB 46:  Newborn, 1. Lebensjahr

 

GLOB 47: Adipozyten

 

GLOB 48: Wirbelsäule

 

Die Globulibroschüre 2019 können Sie >> hier downloaden

 

Verfügbare Sets

 

·         Globuli 1 - 21

·         Globuli 22 - 37

·         Set Bauplan Mensch: GLOB 3, 8 - 11, 13 - 16, 20 - 37

·         Set Viren Globuli: GLOB 38 - 45

 

Rostock Globuli sind perfekte Reisebegleiter!

 

IMG_5523

Auf Reisen, im Handgepäck sollten die Rostock-Globuli natürlich nicht fehlen. Damit die Reiseapotheke nicht zu umfangreich und groß wird, gibt es auch kleinere Abfüllmengen. Und damit alles seinen Platz hat, bieten wir wunderschöne Reiseapotheken aus Leder (in unterschiedlichen Größen)  an, die Sie exakt auf Ihre Bedürfnisse zusammen stellen können. Gerne nehmen wir uns die Zeit, Sie persönlich zu beraten!